Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Tipps zum Pokerspiel

Juli 24, 2008

Damit der Spaßfaktor beim Poker nicht durch zu hohe Verluste verloren geht, möchte ich Euch hier einmal ein paar Tipps für die nächste Pokerrunde geben.

Damit man nicht Gefahr läuft auf einen Bluff eines Mitspielers hereinzufallen, solltet Ihr immer Eure Mitspieler beobachten und sie nicht aus den Augen lassen. Ihr solltet auf folgendes achten: Wird immer der gleiche Betrag gesetzt, wann und wie viel wird eingesetzt, steigt der eine oder der andere Spieler aus der Runde aus?

Habt ihr z.B. eine Herz Buben und Karo 10 auf der Hand und der Flop legt König, 9, Bube, dann checken. Es ist davon auszugehen, das ein Mitspieler einen König auf der Hand hält. Wenn einer setzt, solltet Ihr passen.

Wenn Ihr mit Euren Karten den Flop nicht treffen könnt, steigt aus der Runde aus, es droht Euch nur ein Verlust. Das gleiche gilt, wenn Euch zwei Karten für eine Strasse fehlen, auch hier die Runde beendet und auf die nächste warten.

Ihr solltet nur mitgehen, wenn Ihr Euch zu 100% sicher seid, das Eure Karten in der Hand gut sind. Einen Bluff solltet ihr versuchen zu vermeiden, denn dieser könnte dazu führen, das Euer gutes Spiel zerstört wird.

Wichtig ist auch das ihr nicht zu ungeduldig werdet und das Ihr nicht den Überblick über Eure Einsätze verliert, riskiert nicht, das ihr nachher Haus und Hof verloren habt.

Advertisements

Poker Grundeinsatz und Zwangseinsatz

Juni 15, 2008

Damit das Pokerspiel von Anfang an auch Spaß macht und der Pot gefüllt wird, sind Grundeinsätze zu zahlen. Bei einigen Pokervarianten werden Grundeinsätze (Ante -> vom lateinischen ‚vor‘) von zwei Personen (kleiner und großer Blind) erhoben, bei anderen Varianten muss jeder Spieler einen Ante setzen. Dadurch wird verhindert, das schlechte Karten ständig abgeworfen werden (fold = engl. ‚falten‘) und nur gute Karten gespielt werden, was auf Dauer langweilig wird. Es ist deshalb sehr wichtig die Dinge zu erkenn und zu behalten.

Poker Spieler

Juni 15, 2008

Spieler: Im Poker gibt es keine direkt begrenzte Teilnehmerzahl, wie es etwa beim Skat oder Doppelkopf der Fall ist. Sie können beispielsweise zu zweit, zu sechst oder auch zu zehnt spielen. Mehr als zehn Spieler sollten es dann aber nicht sein.

Poker Psychologie

Juni 10, 2008

Wir lassen nun einmal psychologische Aspekte, (more…)

2. Runde beim Pokern

Juni 6, 2008

2. Runde
Die Person links neben dem Dealer eröffnet die zweite Einsatzrunde (Check oder Bet). Der Einsatz in der zweiten Runde ist der gleiche wie in der ersten Runde. Du hast folgende Möglichkeiten: Bet, Call, Raise oder Fold. Alle Spieler müssen wieder den gleichen Einsatz machen oder die Karten wegwerfen, bevor das Spiel weitergehen kann.

Raked Hand beim Poker

Mai 27, 2008

Raked Hand

Es gibt einige Regeln an die man sich halten muss. Eine davon ist diese: Ein Blatt, an dem a) ein Spieler teilnimmt (gegebene Karten) und das b) mindestens 0,01 US-Dollar Rake für den Spieler erwirtschaftet hat. Die Errechnung des Rakes erfolgt durch Teilen des Gesamtrakes in dem jeweiligen Blatt durch die Anzahl der Spieler, die Karten erhalten haben. Demnächst folgen noch andere von mir. Gruß